An mehreren Terminen wird die Schnittstelle als Kinoraum zwischen genutzt und präsentiert die von www.wissensweiterga.be zusammengestellten Filme zu dem Thema PERSPEKTIVEN AUF DIE KRISE!

Sich einzumischen, auszutauschen und eigenmächtig kreativ zu werden ist eine wichtige Voraussetzung für ein mündiges und selbstbestimmtes Lebens – aber das ist oftmals leichter gesagt als getan. Die Infoserie Neoliberalismus, Widerstand und Selbstbestimmung beschäftigt sich kritisch mit dem heutigen vorherrschenden Wirtschafts- und Gesellschaftssystem, das echter Selbstbestimmung oftmals im Wege steht. Im Rahmen dieser Serie wollen wir den Neoliberalismus und Gegenstrategien gegen ihn in vier ausgewählten Filmen porträtieren, die wir vom 14.11. bis zum 5.12. in der Schnittstelle 5 und im Peng! e.V. zeigen: Die Schock-Strategie, Catastroika, Into the Fire und Cecosesola – Auf dem Weg.

An die Filmvorführungen schließt sich jeweils eine Diskussion an: Wie verstehen wir die Filme, welche Verbindungen knüpfen wir zu unseren persönlichen Erfahrungen und welche Handlungsmöglichkeiten sehen wir? Auf diesem Wege wollen wir Perspektiven für ein gesellschaftliches Engagement von unten und im alltäglichen Leben entwickeln. Dabei soll auf schon bestehende lokale Initiativen und Kooperativen aufmerksam gemacht werden, die zur Mitarbeit offen stehen.

Termine in der Schnittstelle: jeweils donnerstags ( 14. & 21.11. sowie 05.12.2013) ab 19 Uhr am Kirschgarten 1, Ecke Hollagäschen.